Mullaloo Beach Perth

Lust auf eine Reise nach Australien mit Kleinkind oder Baby? Strände besuchen, den roten Sand endlich selbst entdecken, Kängurus streicheln und auf Offroad Pisten entlang brettern? Den Traum, Australien mit Kindern zu entdecken, haben viele Eltern – und diese weite Reise lohnt sich allemal. Ich habe Mareike für euch interviewt, die ihre Elternzeit mit ihrem Mann in Australien verbracht hat und einige Tipps parat hat. Außerdem findet ihr hier einige Highlights an der Westcoast. Vorab schon mal Mareikes Top 3:

Burns Beach Perth

Die Strände an der Westküste – ein Traum! Allesamt Riiiiiiiiiiesensandkästen und meistens mit seichtem Wassereinstieg. Vor allem Meelup Beach in der Nähe von Dunsborough und Mullaloo Beach nördlich von Perth.

Australien mit Kindern Rottnest Island

Fährüberfahrt nach Rottnest Island und Besuch der Quokkas (kleine putzige Kurzschwanzkängurus, die ausschließlich auf dieser Insel leben)

Australien mit Kindern Surfen

Fährüberfahrt vom Sydney CBD nach Manly – entspannter Surferort mit mehreren schönen Stränden (z.B. Manly Beach, Shelly Beach, Collins Beach)

Wenn ihr Australien und besonders den Westen von Down Under im Familienurlaub bereisen möchtet, dann gibt es ein paar Stationen, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Perth – die lebenswerteste Stadt in Australien?

Seit vielen Jahren steht Perth in der Liste der lebenswertesten Städte weltweit. Ziemlich klar also, dass die beliebte Stadt unbedingt auf eurer Australien Sehenswürdigkeiten Liste stehen sollte. In Perth findet ihr 19 Stadtstrände, ihr könnt kostenlos den gesamten Nahverkehr nutzen und selbst in der “kalten” Jahreszeit sind in Perth meist noch um die 15 °C. Kein Wunder, dass Perth auch als Sunset Coast von Australien bezeichnet wird. Ziemlich verlockend, oder?

perth_waterfront_lauradrosse

Australien mit Kindern: Karijini Nationalpark

Lust auf ein Abenteuer? Dafür ist ein Australien Urlaub wie gemacht! Im Karijini Nationalpark in Westaustralien könnt ihr die unglaubliche Weite Australiens auf eigene Faust entdecken. Mit dem Australien-typischen Sand und vielen Offroad-Straßen zieht der Nationalpark viele Urlauber in seinen Bann. Im Karijini Eco Retreat kommt ihr dann sogar noch richtig luxuriös in kleinen Hütten unter und das beste – das ganze Camp wird mit Sonnenenergie betrieben. Mehr dazu könnt ihr in diesem Blogpost lesen.

laura-drosse-westaustralien-red-sand-roads

Habt ihr schon Lust auf Australien bekommen? Mareike ist mit ihrem Mann Max und ihrem Sohn Milo in ihrer Elternzeit nach Australien gereist und hat mir ein paar Fragen beantwortet:

Australien mit Kindern: Wie alt ist dein Kind?

Milo ist jetzt fast 14 Monate alt. Auf die große Reise nach Australien haben wir uns zwei Tage nach seinem ersten Geburtstag begeben … Aufregend!

Australien mit Kindern: Wieso habt ihr als Reiseziel Australien gewählt?

Mein Mann Max hat Familie und Freunde an der Westküste. Er hat bereits viel Zeit in Australien verbracht und selbst sogar schon ein Jahr dort gelebt. Ich war vorher noch nie da. Wir wollten die Elternzeit gerne für eine große Reise nutzen. Sonne, Strand und Wellen (Max ist leidenschaftlicher Surfer) standen auch auf der Must-Have Liste. Mich hätte allerdings fast der Mut verlassen … Zum Glück nicht!

Mullaloo Beach Perth
Australien mit Kindern: Wie lange wart ihr in Australien unterwegs und wie seid ihr gereist?

Wir waren insgesamt rund einen Monat unterwegs. Wir sind in Sydney gestartet und haben eine Woche bei und mit Freunden verbracht. Dann sind wir an die Westküste nach Perth geflogen und sind dort weitere drei Wochen geblieben. Hier waren wir auch zwei Wochen in ein und demselben Airbnb-Appartement in North Beach, um ein bisschen zu entschleunigen. 🙂

Eine ganz tolle Gegend mit herrlichen Stränden und guten Restaurants. Wir waren aber die ganze Zeit mit dem Mietwagen mobil, haben Familie in Margaret River (ca. 300 km südlich von Perth) und viele wunderschöne Strände und Orte besucht …

Kängurus in Margaret River

Australien mit Kindern: Musstet ihr vor eurer Reise im Bezug auf euer Kind etwas besonders planen?

Also die Planung war schon ziemlich abenteuerlich oder besser gesagt, ich habe mich ganz schön verrückt gemacht. 😀 Aber es gibt halt schon so einiges zu bedenken, wenn man nicht alleine verreist, sondern mit Baby/Kleinkind: Wie timed man die Flüge (Nachtflüge für die langen Strecken sind natürlich von Vorteil und wir fanden kurze Umsteigezeiten attraktiver), was isst/trinkt das Baby auf der Reise, ist das Airbnb kinderfreundlich ausgestattet (vor allem wo schläft der kleine Mensch!), welcher Mietwagen-Anbieter hat wohl die sichersten Kindersitze, um nur ein paar Beispiele zu nennen …

Das Kofferpacken ist dann nochmal eine ganz eigene Herausforderung – eine detaillierte Packliste hilft da vorab. Und bloß das Handgepäck mit besonderem Bedacht packen, damit unterwegs auch alles Wichtige direkt zur Hand ist.

Australien mit Kind

Australien mit Kindern: Was waren die tollsten Momente?

Milo hat in Australien tatsächlich seine ersten Schrittchen gemacht – zu schön! Er hat nun immer eine Geschichte zu erzählen. Kängurus in freier Wildbahn zu erleben, für mich auch das erste Mal. Und außerdem war es wundervoll mit anzusehen, wie Milo es liebte am Strand zu sein und ganz interessiert auf’s Meer hinaus zeigte. Seine kleine rote Schaufel war überall mit dabei …

rote Schaufel

Australien mit Kindern: Was würdest du anderen Familien empfehlen?
  1. Mutig sein. Auch der längste Langstreckenflug geht irgendwann mal vorbei und meistens stecken die Kleinen das alles viel besser weg als man denkt. Hauptsache Mama und Papa sind da!
  2. Freundlich penetrant sein. Falls es beim CheckIn oder vorab nicht geklappt hat, eine „bassinet row“ mit ganz viel Bein- und Krabbelfreiheit zu reservieren, direkt im Flieger die Stewardess bezierzen und Papa bleibt stehen, um zu schauen ob die Reihe nach dem Boarding frei bleibt. Hat bei uns mehrfach geklappt.
  3. Entspannt sein. Das Kind seinen ganz eigenen Rhythmus haben lassen. Gerade in den ersten Tagen mit Jetlag.
  4. Gang rausnehmen. Nicht zu viel vornehmen. Auch wenn man selbst in diesem Land natürlich so viel wie möglich sehen will, so haben wir es als sehr entspannend empfunden, mit dem kleinen Mann länger an einem Ort zu sein und die Koffer einmal komplett auszupacken.
  5. GANZ vorsichtig mit der Sonne sein. Sonnencreme LSF50 und Mütze sind auch abseits vom Strand Pflicht! Beim beachen hatte Milo immer ein UV-Shirt (meist sogar ein langärmeliges) und eine leichte Hose an und wir haben die Zeit ohne eine einzige Rötung gemeistert.
  6. Mobil sein. Mietwagen von No Birds – günstig(er), da keine Airportstationen (zuverlässige Shuttles mit Kindersitzen vorhanden) und gut erhaltene Kindersitze.
  7. Vernetzt sein. Prepaid-Karten (z.B. von Optus) mit Datenvolumen für Mama und Papa, 20 AUD für 10 GB und 28 Tage. So kann ohne nachzudenken untereinander telefoniert werden, wenn nötig, und WhatsApp und Co. bleiben trotz australischer Nummer voll funktionsfähig und Oma und Opa können weiterhin am laufenden Band Enkelbilder genießen …

Surfing dad in Margaret River

An alle, die denken „Schade, der Kleine bekommt eh noch nichts von der Reise mit“ oder „Das Gedächtnis fängt doch erst mit 4 an“ … NEIN! Das erste Lebensjahr ist das prägendste im Leben eines Menschen. Das Gefühl, dass Mama und Papa immer da sind. Im Hier und JETZT. Das EMOTIONALE Gedächtnis funktioniert vom ersten Tag an. Und so entspannt wie Milo in Australien war, so oft wie er ein Strahlen auf dem Gesicht hatte, als er die Möwen am Strand oder die Kängurus in Margaret River gesehen hat, wie befreit er sich bewegt hat mit so wenig Kleidung auf der Haut wie möglich und mit den Füßchen im Sand – so war die Entscheidung, mit Baby auf große Reise zu gehen, genau die richtige. Getreu dem Motto: Komm, wir machen das einfach!

Hier könnt ihr euch noch ein bisschen für euren Australien Urlaub mit Kindern inspirieren lassen:

Australien mit Kindern

Trigg Beach Perth

Der Trigg Beach in Perth

Quokka Selfie Rottnest

Quokka Selfie Rottnest

North Beach Perth

North Beach Perth

happy family australien

Happy family in Australien! 🙂

Beachtime in Margaret River

Beachtime in Margaret River

Dieser Post entstand in Kooperation mit Tourism Australia.

Total
2
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*