Kambodscha mit Kind

Es gibt immer diese Leute, die noch ein bisschen abenteuerlustiger, mutiger und entschlossener sind als man selbst. Vielleicht erinnert ihr euch an den spannenden Blogpost Mittelamerika mit Kindern – geht das überhaupt? Die liebe Gabriela, die mir damals Fragen zu ihrer Mittelamerika Reise mit ihrem Sohn beantwortet hat, schreibt heute einen kleinen Gastbeitrag für euch — und zwar über ihr neues Buch, das diese Woche in die Buchhandlungen kommt. «Wie Buddha im Gegenwind» erzählt Gabrielas Geschichte über eine spannende berufliche Findungsphase, der Suche nach ihrem persönlichen Glück und natürlich den vielen Reisen, die sie mit Kind im Gepäck unternommen hat. Viel Spaß mit diesem Gastbeitrag!

Alleine verreisen mit Kind Sri Lanka

«Wie Buddha im Gegenwind»: 7 Dinge, die ihr in meinem Buch lernen könnt

Ich freue mich sehr, euch heute hier mein neues absolutes Herzensprojekt vorzustellen. Denn ich bin nicht nur Bloggerin auf Mami bloggt, sondern habe auch ein Buch geschrieben «Wie Buddha im Gegenwind – eine Kündigung, 22 Länder und ein besonderer Reisebegleiter», welches jetzt erschienen ist. Ganz ehrlich! Dieses Buch liegt mir besonders am Herzen, nicht nur, weil es mein erstes, sondern vor allem, weil es SEHR persönlich ist. Es handelt von meinen beruflichen und persönlichen Krisen, von all meinen Irrwegen rund um die Welt Hand in Hand mit meinem kleinen Sohn – und wie ich irgendwann erkannte, dass man manchmal im Leben mit beiden Händen loslassen muss, um wieder neu greifen zu können …

Doch anstatt, dass ich euch jetzt hier eine Zusammenfassung meines Buches gebe, habe ich mir überlegt, dass ich euch lieber 7 Dinge erzähle, die ihr in meinem Buch lernen könnt – oder besser gesagt: die euch ein wenig inspirieren können …

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 1 – Live your dreams

Der wichtigste Punkt gleich vorneweg: Halte an deinen eigenen Träumen fest, statt sie zu belächeln und fortzufegen. Egal, wie unwahrscheinlich und irrsinnig sie klingen mögen. Und auch egal, ob du Mama oder Nicht-Mama bist! Ich zum Beispiel habe immer davon geträumt, ein Buch zu schreiben. Bereits in der Schule! Und dann rückte mein sehnlichster Wunsch immer mehr und mehr in den Hintergrund.

Gegenargumente gab es natürlich viele: keine Zeit, nicht der richtige Zeitpunkt und überhaupt, war es nicht heutzutage sogar fast unmöglich, einen Buchverlag zu finden. Dementsprechend habe ich die letzten Jahre meinen Traum von eigenem Buch eigentlich nur belächelt und nicht wirklich daran geglaubt, dass ich ihn irgendwann auch tatsächlich in die Tat umsetzen würde …

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 2 – Niemals aufgeben!

Es gibt viele Mütter, die vor allem nach ihrer Elternzeit einen extremen Karriereknick erleiden und sich davon oft auch nicht richtig „erholen“. Außerdem kenne ich mittlerweile sooo viele Mütter, denen das gleiche wie mir widerfahren ist. Sie wurden direkt im Anschluss nach ihrer Elternzeit gekündigt. Und dann gibt es andere Mütter, die zwar nicht gekündigt werden, aber von ihren Aufgaben her so degradiert, dass sie immer mehr die Lust und Motivation an ihrem Job verlieren.

Wie auch immer, Mütter haben es in beruflicher Sicht nicht immer leicht. Deswegen war es mir sehr wichtig, in meinem Buch von meinem beruflichen Weg zu erzählen, der voller Hürden und Niederschläge war, die mich echt zu Boden schmetterten und mich immer mehr zweifeln ließen. Doch irgendwann hatte ich den Mut gefunden, mich beruflich neu zu erfinden. Es war zwar nicht einfach, aber der Weg hat sich extrem gelohnt – und das Wichtigste war, dass ich mich selber nicht aufgegeben habe …

Gabriela von Mami Bloggt

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 3 – Scheitern gehört zum Leben dazu!

… die Überleitung zu meinem dritten Punkt. Und zwar ist es nicht schlimm, wenn man im Leben mal zu Boden geht. Es ist aber wichtig, dass man wieder aufsteht und nicht einfach liegenbleibt, weil man den Glauben an sich selbst verloren hat.

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 4 – Reisen mit Kind ist wunderbar!

Kommen wir jetzt zu meinem ABSOLUTEN Lieblingsthema: Reisen! Ich hatte vor der Geburt meines Sohnes gedacht, dass Reisen mit Kindern – geschweige denn Backpacking mit kleinen Kindern – nicht so richtig möglich wäre. Falsch gedacht! Reisen mit Kindern und zwar jeglicher Art klappt sogar wunderbar! In meinem Buch könnt ihr unsere Reisen durch 22 Länder verfolgen und sehen, dass Reisen mit dem Nachwuchs auf keinen Fall zu anstrengend, kompliziert, gefährlich oder teuer sein muss.

Kambodscha mit Kind bambo Train

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 5 – Alleine mit euren Kindern zu reisen, wird eine Bereicherung fürs Leben!

Es gibt viele Mütter, die hätten zwar die Zeit und finanziellen Möglichkeiten zum Reisen mit ihrem Kind, trauen sich aber nicht, dieses Abenteuer ohne ihren Partner zu wagen. Ich kann nur sagen: Traut euch! Unbedingt! Denn alleine mit dem Kind zu reisen ist eine wunderbare und sehr intensive Erfahrung. Also redet mit euren Partnern darüber, erklärt ihnen, warum ihr es gerne machen würdet und überzeugt sie davon.

Alleine verreisen mit Kind – Nr. 6 – Traut euch, auch unbekanntere Reiseziele zu entdecken

Ich persönlich bin ein ganz großer Fan davon, auch mal in außergewöhnliche Länder zu reisen, die nicht unbedingt sehr weit oben auf der Liste der beliebten Reiseziele für Familien stehen. Denn ich bin definitiv der Meinung, dass sich fast alle Länder mit Kindern eignen – ausgeschlossen natürlich Krisen- und Kriegsgebiete. So könnt ihr euch in meinem Buch ein wenig von unseren besonderen Reisezielen inspirieren lassen, wie zum Beispiel Kambodscha, Kolumbien, El Salvador, Georgien oder Ukraine …

Alleine verreisen mit Kind –Nr. 7 – Nur wer wagt, der gewinnt auch!

Und last but not least, manchmal im Leben erfordert es ein wenig Mut, um (wieder) glücklich zu sein …

Kambodscha mit Kind

Übrigens, wer neugierig geworden ist, kann hier in eine exklusive Leseprobe reinschmökern und erfahren, wie es zu meinem Buch überhaupt gekommen ist. Ich freue mich auf euch!

Wie Buddha im Gegenwind

2 Kommentare

  1. Hallo liebe Pia, per Zufall bin ich auf deine Webseite gestoßen, da ich gerade mit unserer Tochter (3,5 Jahre) eine Reise nach Fernost plane (Laos, Kambodscha). Sehr inspirierender Artikel, der mich ermutigt, meine Idee und Ziel zu verfolgen (sehr oft habe ich ein ungutes Gefühl … ). Gibt es Dinge, die ich unbedingt beachten sollte? Wie sieht es mit Wasser aus (Zähneputzen)? Immer abgekocht? Was für Impfungen benötigen wir? Sorry für die vielen Fragen 🙂 VLG, Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Total
9
Shares